ab



AGBs

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Es gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen der emesa gmbh; abweichende Bedingungen des Vertragspartners erkennen wir nicht an. Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.

2. Vertragsabschluß

Die Anmeldungen zu den Seminaren muss in jedem Fall schriftlich, per Post, per Fax, per E-Mail oder über unsere Homepage erfolgen. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Teilnahmenbedingungen der emesa gmbh an. Der Erhalt der Anmeldebestätigung gilt als Annahme der Anmeldung. Erst mit der Durchführungsbestätigung, die spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn beim Vertragspartner eingeht, kommt ein Vertrag zwischen der emesa gmbh und dem Vertragspartner zustande.

3. Datenschutz

Der Kunde erklärt sich mit der Verarbeitung seiner Daten einverstanden, soweit diese im Rahmen der Zweckbestimmung der Rechtsbeziehung liegt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und unterliegen den Datenschutzbestimmungen. Soweit nichts anderes vom Vertragspartner angegeben, werden wir den Vertragspartner per Post, per E-Mail und telefonisch über unsere laufenden Seminarangebote und Seminarveranstaltungen informieren . Ein Widerruf der Einwilligung seitens des Vertragspartners ist jederzeit möglich und kann per E-Mail an info@emesa-pcm.com direkt „abgemeldet bzw. widerrufen“ werden.

4. Leistungsumfang

Die Teilnahmegebühr beinhaltet jeweils eine ausführliche Seminardokumentation, umfangreiche Seminarunterlagen, ein MSA®-Profil mit Auswertungsgespräch (nur bei der Zertifizierung), sowie die Lizenzvergabe oder Teilnahmebescheinigung.

Die Tagungspauschale sowie Reise- und Übernachtungskosten sind nicht in den Teilnahmegebühren inkludiert.

5. Zahlungsbedingungen

Sie erhalten mit der Durchführungsbestätigung die Rechnung. Die Teilnahmegebühr ist spätestens bei Beginn der Veranstaltung ohne Abzug zu zahlen. Die Bezahlung der Gebühren ist eine Vorraussetzung für die Teilnahme und eine Lizenzvergabe. Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind direkt mit dem Hotel abzurechnen.

6. Stornierung und Umbuchungen

Bei Stornierung nach Erhalt der Durchführungsbestätigung sind 50% der Teilnehmergebühr bis 15 Tage vor Veranstaltung zu entrichten. Danach wird der volle Preis abgerechnet. Gerne können Sie auch einen Ersatzteilnehmer benennen. Bei jeder Umbuchung/ Stornierung einer Veranstaltung, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 150,-- €. Soweit der Teilnehmer die Übernachtung im Hotel gebucht hat, gelten die Stornobedingungen des jeweiligen Hotels. Im Falle einer Stornierung der Veranstaltung durch den Teilnehmer oder dem Veranstalter, muss der Teilnehmer die Stornierung seiner Buchung selbst vornehmen und begleichen (gilt auch für Punkt 7).

7. Ausfall des Seminars

Wird das Seminar vom Veranstalter aus wichtigen Gründen ( bei Erkrankung des Trainers oder geringe Teilnehmerzahl) abgesagt, werden Ihnen die bereits eingezahlten Teilnahmegebühren zurückerstattet.

8. Copyright

Wir behalten uns alle Rechte an den Seminarunterlagen vor, insbesondere die der Übersetzung und der Vervielfältigung. Dies gilt auch für Auszüge der Unterlagen. Ohne schriftliche Genehmigung des Seminaranbieters darf kein Teil dieser Unterlagen in irgendeiner Form verarbeitet, verbreitet, vervielfältigt oder veröffentlich wiedergegeben werden.

9. Haftung

Wir haften nur für Schäden, die von unseren Mitarbeitern vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, einmalig bis zu Höhe Gesamtvergütung. Die Teilnehmer haften nach den Grundsätzen des BGB für Schäden, die im Zusammenhang mit dem Seminarbesuch verursachen.

II. Inhouse-Seminare

Zielgruppen, Seminarorte und Honorare sind den jeweiligen Vertragsvereinbarungen zu entnehmen.

1. Auftragsnahme

Die Buchung eines Inhouse-Seminars erfolgt per Post, per Fax , per E-Mail oder über die Homepage. Der Vertrag kommt nach Evaluation der gewünschten Trainingsinhalte und Abgabe eines Angebots der emesa gmbh und durch eine schriftliche Bestätigung des Auftraggebers zustande.

2. Honorare und Zahlungsbedingungen

Es gelten die jeweils vertraglich vereinbarten Honorare oder Seminar-Preise zzgl. der ges. MwSt. Der Auftraggeber trägt die anfallenden Reise- und Übernachtungskosten der Trainer oder Referenten. Die Zahlung des Honorars und der Spesen ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug sofort fällig.

3. Seminarräume

Die erforderlichen Seminarräume und Ausstattungen (z.B. Standardtechniken) werden vom Kunden gestellt.

4. Rücktritt bei Inhouse-Seminaren

Bei Rücktritt bis vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn eines Inhouse-Seminars fallen Rücktrittsgebühren nicht an, wenn ein Ersatztermin für das Seminar vereinbart wird. Erfolgt der Rücktritt später als vier Wochen, fällt, auch wenn ein Ersatztermin vereinbart wird, ein Betrag in Höhe von 10 % der Netto-Veranstaltungsgebühr für den zusätzlichen Bearbeitungsaufwand an. Erfolgt der Rücktritt später als vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn, ohne dass ein Ersatztermin vereinbart wird, fällt der Gesamtnettobetrag für das Inhouse-Seminar an. Zur Fristwahrung muss der Rücktritt per e-Mail, auf dem Postweg oder per Telefax erfolgen.

III. Schlussbestimmungen

Soweit ein Vertrag mit einem Unternehmer und der emesa gmbh (§ 14BGB) zustande kommt, ist

1. der Gerichtsstand Wiesbaden
2. das anzuwendende Recht deutsches Recht.



Stand 05.10.2009


| Home | Impressum © MSA Motivation Systems GmbH